Zinsen für Tagesgeld sinken weiter

Die Zinsen sind im Keller. Das freut jene, die einen Kredit aufnehmen wollen. Wer indes Geld auf der hohen Kante hat und es anlegen möchte, schaut derzeit in die Röhre. Zuletzt sind auch die Zinsen für das Tagesgeld weiter gesunken. Dass die Banken so handeln ist nachvollziehbar: Sie selbst erhalten für ihr Guthaben auch keine ordentlichen Zinsen mehr, die Europäische Zentralbank (EZB) hat sogar einen Strafzins für jene Gelder verordnet, die von den Banken kurzfristig bei ihr eingelagert werden.

Strafzinsen für Privatanleger: So weit ist es bei den Tagesgeldkonten noch nicht. Aber es steht fest, dass das aktuelle Zinsniveau nicht ausreicht, um damit zumindest einen Ausgleich auf die Inflationsrate zu erzielen. Wer sein Geld also derzeit auf einem Tagesgeldkonto anlegt, muss einen Verlust auf den Wert seines Geldes verbuchen.

Das Handelsblatt hat zum Beispiel ermittelt, welche Banken ihre Zinsen auf das Tagesgeld reduziert haben, nachdem die EZB den Leitzins gesenkt hat. Spitzenreiter ist hierbei die pbdirekt, die den Zins aufs Tagesgeld um 0,8 Prozentpunkte reduziert hat. Aber: Die Bank hat zuvor noch einen Zins in Höhe von 1,6 Prozent ausgeschüttet, was im Branchenvergleich relativ hoch ist. Um 0,15 Prozentpunkte sanken die Tagesgeld-Zinsen bei der Degussa Bank und bei Corealdirect. Die Mercedes-Benz Bank und die Oyak Anker Bank reduzierte die Zinsen um 0,1 Prozentpunkte und Kunden der BKM Bausparkasse Mainz, der PSD Bank RheinNeckarSaar und der Sparda Hannover müssen einen um 0,05 Prozentpunte reduzierten Zins hinnehmen.

Es gibt nicht mehr viele Banken, die derzeit einen Zins oberhalb von einem Prozent auf Tagesgeld geben. Die 1822direkt gehört mit 1,3 Prozent ebenso dazu wie Cortal Consors mit 1,2 Prozent oder aber die ING-DiBa mit mit 1,25 Prozent. Die Volkswagen Bank und die Audi Bank versprechen derzeit die attraktivsten Konditionen: Sie schütten 1,4 Prozent auf das Tagesgeld aus. Einen Mindestanlagebetrag gibt es dabei nicht; die Konditionen gelten bis zu einem Anlagebetrag in Höhe von 50.000 Euro. Die Zinsen werden monatlich ausgeschüttet und die Zinsgarantie beträgt immerhin vier Monate.