Fibank-Angebot: Festgeld für ein Jahr bei 2,5% p.a.

Die Fibank ist eine Bank aus Bulgarien. Und sie macht Anlegern in Deutschland nun ein Angebot, dass sich, verglichen mit anderen Angeboten, ordentlich anhört: Die Bank bietet ihren Kunden eine Verzinsung aufs Festgeld in Höhe von 2,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

Um das Angebot nutzen zu können, muss eine Mindesteinlage getätigt werden. Diese wird mit 10.000 Euro angegeben. Die maximal höchste Einlage beträgt 100.000 Euro. Wer das Geld vor dem Ablauf der zwölf Monate abrufen möchte, kann dieses auch machen. Allerdings muss man dann einen Zinsverlust hinnehmen.

Zweitgrößte Bank in Bulgarien

Fibank ist die Kurzform für den Namen First Investment Bank AD. Die Fibank gehört zu den größten Banken in Bulgarien. Dabei ist die Bank unabhängig und gehört nicht zu einem internationalen Finanzinstitut. Gemessen an den Einlagen von Privatanlegern ist die Fibank sogar die zweitgrößte Bank in Bulgarien und wird daher von der bulgarischen Nationalbank als systemrelevant eingestuft. Die Finanzkrise konnte die Fibank ohne staatliche Unterstützung überstehen und gilt als profitabel.

Einlagen bis zu 100.000 Euro zu 100% gesichert

Einlagen, die bei der Fibank getätigt werden, sind bis zu 100.000 Euro zu hundert Prozent durch den bulgarischen Einlagensicherungsfonds gedeckt – damit ist auch die Anlage auf dem Festgeldkonto sicher, da die Maximaleinlage ja 100.000 Euro beträgt. Auch für Geldanleger aus Deutschland gilt diese Absicherung.